Schmerzt Analsex?
10 Fehler die Analsex schmerzvoll machen


Schmerzt Analsex???... Ja es kann weh tun, muss aber nicht und es sollte es nicht. Es kommt drauf an wie man es richtig macht. Analsex kann richtig Spaß machen oder sehr schmerzen.


Schmerzt Analsex???... JA es kann weh tun, muss aber nicht und es sollte es nicht. Es kommt drauf an wie man es richtig macht. Analsex kann richtig Spaß machen oder sehr schmerzen.


Es ist tatsächlich möglich, eine Art von Unbehagen zu fühlen, vor allem am Anfang, oder bei eurem ersten Mal. Aber Analsex sollte nicht schmerzhaft sein.


Wenn es dir weh tut ... macht ihr sicher etwas falsch.

Lass uns die 10 Fehler entdecken, die Analsex schmerzhaft und nicht angenehm machen:





1. Kein Gleitmittel

Nicht mit Gleitmittel ist der größte Fehler, den ihr jemals machen könnt.. Mit Sicherheit eine schmerzliche Erfahrung ... Möglicherweise ist das dann das erste und das letzte mal!


Mit einem Gleitmittel ist keine Option, wenn Analsex, es ist ein Muss!
Dein Anus wurde nicht für Sex konzipiert; Daher schmiert er sich nicht. Wenn du feucht genug bist, wird er dich nicht nur verletzen, er könnte auch etwas an der Außenseite und Innenseite deines Anus reißen, was eine mögliche Reise zum Krankenhaus verursacht.

Denkt daran, dass seine Spucke hier nicht genug wäre. Er braucht viel gutes Gleitmittel. Wähle nur Gleitmittel welche speziell für Analsex geeignet sind.
Also, Analsex ohne Gleitmittel gleich Schmerzen? ... Ja, dass tut es!


2. Nicht genügend richtiges Gleitmittel

Wenn es um Analsex geht, nehmt immer großen Mengen des besten Gleitmittel das ihr bekommen könnt, das macht definitiv den Unterschied. Versucht nicht beim Gleitmittel zu sparen; Je mehr ihr verwendet, desto leichter wird die Penetration sein, und desto weniger schmerzhaft ist es für dich.


Versucht, ein gutes Gleitmittel speziell für Analsex zu kaufen. Silikon-basiertes Gleitgel ist die beste Option hier, es erleichtert den Zugang und ihr werdet keine Probleme haben wenn ihr ein Kondom verwendet.


Gleitgele auf Wasserbasis sind auch eine gute Option, aber diese werden vom Körper schneller aufgenommen, während das Silikon dazu neigt, länger zu halten.


Öl-basierte Gleitmittel führen oft dazu der Latex im Kondom reißt, da hilft dann auch keine Spucke mehr, es reicht einfach nicht für Analsex.



3. Du bist einfach nicht genug entspannt

Entspannung ist der Schlüssel für euch so das ihr anstatt Schmerzen richtig Spaß daran habt.

Wenn ihr angespannt seit, werden die Muskeln eures Anus auch gespannt werden, dadurch wird die Penetration schwieriger und schmerzhafter.

Entspannung ist eine Arbeit von euch beiden.

Zuerst muss Er dich ...


* wissen lassen dass er sanft genug ist um dich nicht zu verletzen.

* versichern, dass er es in deinem Tempo tut.

* dir bestätigen dass er aufhört, wenn DU es willst.


Er sollte deinen Körper mit ...


* Viel Vorspiel ...

* Hoffentlich einer schönen Massage ...

* Selbst Oralsex machen (Analingus würde hier Wunder wirken).

Jetzt bist du dran ...

Wenn er mit seinen Fingern beginnt, ist Zeit für dich, tief zu atmen, deine Körper und Muskeln zu entspannen, besonders die, die auf der Außenseite und innerhalb Ihres Anus sind.

Je mehr du dich entspannst, desto weniger fühlst du die Schmerzen; Je mehr du deinen Anus versteifst, desto mehr schließt er - das macht die Penetration sehr schwierig und schmerzhaft.


4. Vorspiel weglassen

Vorspiel sollte ein Teil jeder sexuellen Handlung sein, aber wenn es um Analsex geht, ist es entscheidend!


Er muss dich mit viel Vorspiel entspannen. Es ist normal für dich nervös über Analsex zu sein, dein Anus ist nicht speziell für die Penetration entwickelt; So ist diese Art von Empfindung nicht natürlich für dich und kann unangenehm sein.

Daher sollte er dich so gut wie nur geht entspannen um die Spannung zu minimieren, wenn es um die tatsächliche Penetration geht.

Denkt daran, desto entspannter du wirst, desto besser sind die Chancen, dass du keine Schmerzen sondern Genuss empfindest.


5. Es in der falschen Stellung machen

Die Wahl der Stellung kann die Dinge schwerer machen.


Ihr könnt so kreativ wie möglich mit vaginalen Geschlechtsverkehr sein, aber wenn es um Analsex geht, wählt eine Position, in welcher du bequem genug bist, entspannt genug sowie eine Position einnimmst, die den Zugang erleichtert, um es so einfache wie möglich zu machen.


Du solltet nicht verkrampft einfach die Position halten, verwendet Kissen und all das was ihr braucht, um gemütlich und komfortabel zu sein.


Eine gute Position für Analsex ist Doggy Style/Hündchenstellung. Leg einige Kissen unter dein Bauch, so könnt du bequem liegen und entspannen, und er hat einen guten Winkel um in dich einzudringen.



6. Fingerspiel bevor er bei dir eindringt

Mit dem zärtlichen eindringen seiner Fingern hilft er deinen Anus sich aufzuwärmen sowie die Öffnung zu entspannen, für etwas Größeres ... Sein Penis.

Lässt man das Fingerspiel einfach so weg ist das so als ob er einfach den Penis in deine Vagina ohne jeder Art von Vorspiel rammt! ...


Sogar schlimmer... Es ist so viel schlimmer als das! ...


Wenn es um die anale Stimulation geht, muss er es langsam und allmählich machen, indem er zuerst seinen kleinsten Finger, dann den Ringfinger ... dann Mittelfinger, und nachdem man dies für eine Weile macht, kann er beginnen, seinen Penis zu benutzen.


Also, nicht einfach reinstecken lassen! Macht es zuerst mit den Fingern.



7. zu schnell penetrieren

Erinnere ihn, das ist keine Vagina! Er kann nicht einfach in deine "Hintertür" gehen, so schnell wie er es mit deiner Vagina macht. Wie du siehst, erfordert Analsex eine spezielle Vorbereitung, bevor er es versuchen kann, seinen Penis in deinen Anus zu stecken.

Er muss es langsam machen, und sobald er in dir drin ist, immer im Hinterkopf behalten, dass, wenn es zu schnell geht, kann er dich verletzen. Solange du ihm nicht sagst, dass du es etwas schneller willst, muss er sich an ein Tempo halten, mit dem du in Ordnung bist.

Oh! Und denkt daran, meine Damen ... Sagt ihm, nie wagen, dich zu überraschen, indem er seinen Penis in deinen Hintern einfach so ohne deine Zustimmung reinsteckt! ...


8. Zu hart penetrieren

Dringt er zu hart oder zu schnell ein sind das die 2 typischen großen schmerzhaften Fehler. Zärtlichkeit ist ein Muss, um Analsex zu haben, ansonsten ist die Wahrscheinlich hoch das er dich verletzt.


Erinnere ihn, dass echter Analsex nichts mit Analsex aus Pornofilmen zu tun hat. Er sollte niemals versuchen, es einfach so pornomäßig zu machen. Da du dich am Ende höchst wahrscheinlich verletzen wirst.


Professionelle Pornostars sind wahrscheinlich bereits ausgedehnt, da wird mit betäubenden Cremes oder Gels gearbeitet, um den Schmerz abzustumpfen. Vor Dreharbeiten werden selbstverständlich immer große Mengen von Gleitmittel aufgetragen.


Glaube nicht was du in Pornos sieht ist die ultimative Quelle des Lernens. Vielmehr eine Irreführung.


Er muss immer äußerst vorsichtig und sanft sein, während er dich mit seinen Fingern, Penis oder einem Sexspielzeug penetriert. Er muss immer auf alles achten, was du sagst und in deinem Tempo gehen. Er muss dir versprechen, dass er aufhört, wenn du es ihm sagst das es weh tut.



9. Schmerzbetäubende Cremes

Du denkst dass du mit betäubenden Cremes es vermeidest Schmerzen zu haben, du denkst das klingt wie eine gute Lösung ...?

Aber die Realität ist, dass du durch die Betäubung der Schmerzen nicht weist, wenn es dir weh tut, es könnte etwas reißen und du wirst es nicht merken, bis es zu spät ist.


Schmerz ist ein Zeichen dafür, dass etwas schief läuft und gestoppt werden muss. Du musst in der Lage sein, alles zu fühlen, um ihm zu sagen, wenn du stoppen willst falls es weh tut. Achte auch auf Schmierstoffe mit betäubenden Zutaten.


Also, schmerzt Analsex, wenn man betäubende Cremes benutzt? ... Nein, es wird im Moment nicht weh tun ... Aber es wird später sehr schmerzhaft sein, wenn er etwas drinnen reißt.


10. Die falschen Sexspielzeuge benutzen

Mit dem falschen Sex-Spielzeug kann man am Ende gar eine schmerzhafte, gefährliche und peinliche Reise ins Krankenhaus erleben.


Dies könnte passieren, wenn die Spielsachen in deinem Anus verlierst. Aus diesem Grund müsst ihr sicherzustellen, dass das Sex-Spielzeug, welches du verwendest wirklich auch speziell für Analsex geeignet ist.

Stellt außerdem sicher, dass das Spielzeug eine breite Unterseite, ein Kabel oder Ring auf der Unterseite hat, welches das Spielzeug davon abhält zu weit in deinen Anus einzudringen.

******


So ... Schmerzt Analsex? ... Nun, wenn ihr sicherstellt, nicht einen dieser Fehler zu machen, sollte Analsex nicht schaden, und es sollte eine sehr angenehme Erfahrung für euch sein.

Wichtig ist seit sehr gut informiert darüber, was zu tun und was zu vermeiden ist. Analsex kann sehr angenehm oder sehr schmerzhaft sein, je nachdem, wie es durchgeführt wird.


Denkt daran: Analsex sollte nicht schaden! ... Wenn es weh tut, überprüft, was ihr beide falsch macht, und behebt es.


David :)

Entdecke die besten Liebes und Sex Tipps für eine glückliche Beziehung!




› Schmerzt Analsex


Like This Page?



Zurück zu Top der Seite 

Schmerzt Analsex